Bücherherbst

Herbstzeit ist Bücherzeit, denn färben sich die Blätter an den Bäumen bunt und werden die Tage wieder kürzer, dann beginnt die neue Literatursaison und die Zeit für neue Bücher.
Schließlich öffnet auch im Oktober die weltweit wichtigste Buchmesse ihre Pforten und lockt mit Neuerscheinungen, Wiederentdeckungen und aktuellen Übersetzungen zahlreiche Menschen in die Frankfurter Messehallen.

Von Krimi bis Klassik

Ein wichtiger Trend wird sich auch in diesem Jahr fortsetzen: der Kriminalroman. Ob in regionaler Ausprägung, als Thriller oder komplex angelegte Täterstudie findet dieses Genre eine steigende Anzahl von Fans.
Neben den Bestsellerautoren aus Skandinavien finden sich immer mehr Autorinnen und Autoren etwa aus Lateinamerika, die mit ihrer Erzählweise spannende Geschichten liefern. Empfehlenswert sind auch Neuübersetzung von Klassikern der Weltliteratur.
Denn jede Zeit hat ihre Sprache und oftmals eröffnet der zeitgenössische Blick auf einen vermeintlich angestaubten Roman oder Erzählstil ausgezeichneter Schriftsteller ganz neue Einsichten und Perspektiven in die Meisterwerke.

Für Kinder

Der Herbst bringt auch stets neue Schmöker für Kinder.
Trends sind in der Kinderliteratur vor allem die graphische Gestaltung und die Aufmachung der Bücher – etwa mit einem innovativen Mechanismus, der die Illustrationen auch dreidimensional entstehen lässt.
Jugendliche können sich auf Erzählbände freuen, die sich mit ihren Situationen beschäftigen.